Die vielseitige Frau und das schlechte Gewissen

Frauen haben heutzutage mehr Möglichkeiten als je zuvor. Damit einher geht jedoch eine große Herausforderung: alles gut auszubalancieren.

Es fühlt sich gut an, für die Familie da zu sein. Es fühlt sich aber auch gut an, nach außen hin bekannt zu sein, in einer größeren Reichweite Einfluss zu haben, finanziell erfolgreich zu sein. Nicht zu vergessen das Thema Selbstverwirklichung. Es genügt eben nicht, nur zu funktionieren, es gehört auch Sinn dazu.

Eine Möglichkeit ist, sich auf die Genügsamkeit zu berufen. “Sei doch dankbar für das, was du hast, andere haben viel weniger!”, tönt einem aus verschiedenen Richtungen entgegen. Wenn nicht von der Schwiegermutter, so doch zumindest von Seiten des schlechten Gewissens. “Darf ich noch mehr wollen?” ist eine knifflige Frage, denn egal, wie wir sie beantworten, man kann uns einen Strick daraus drehen. Aber ich verrate dir etwas: das spielt überhaupt keine Rolle. Lass andere an Stricken drehen, du gehst derweil los und lernst fliegen. Wie du das anfängst, zeige ich dir in diesem Artikel.

Diesen Artikel habe ich als Gastartikel für “Mutter-Business-Plan” geschrieben. Hier der komplette Artikel: https://www.mutterbusinessplan.com/2020/05/24/die-vielseitige-frau-und-das-schlechte-gewissen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.