Was du tun kannst, wenn du alles versucht hast und trotzdem nichts weitergeht

Kommt Zeit, kommt Rat. Aber du musst die Zeit kommen lassen. Sonst hat der Rat auch keine Lust auf dich.

Wenn sich etwas länger zieht, als du erwartet hast, sich der Erfolg einfach nicht einstellen will und du zugleich spürst, dass du alles getan hast, was gerade zu tun sinnvoll war, dann ist es Zeit, etwas anderes zu versuchen: loszulassen und zu vertrauen.

Auch wenn du nicht weißt, was als nächstes geschieht.
Auch wenn du Angst hast.

Frag nicht deinen Verstand, was du noch tun könntest, denn ihm wird immer etwas einfallen. Frag erst dein Herz. Nur wenn die Antwort nicht “vertrau mir” ist, ist es Zeit, wieder etwas zu tun.

Das ist am Anfang schwer. Es macht uns nervös, nicht mehr argumentieren zu können, keine Kontrolle zu haben. Aber versuch es trotzdem, denn meistens wird sich viel mehr entspannen, als du dachtest. Und plötzlich hast du die ganze Energie, die dir vorher gefehlt hat, um deine Themen anzupacken.

Hör zu. Lass los. Vertraue. Und dann starte aus der Stille neu.

Mehr braucht es nicht.

PS: Wenn du spürst, dass du noch nicht alles getan hast, was sinnvoll war (nochmal: frag dabei nicht deinen Verstand, sondern dein Herz!), hilft genauso Vertrauen: das Vertrauen in deine Fähigkeiten, das sich zu Mut wandelt. Geh es an!

Du wünschst dir dabei Unterstützung? Schau mal hier: Alltags-Amazonen-Coaching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.